Ein riesiges Dankeschön an alle FSV-er

 

Vermutlich wird jedem der Begriff „Coronakrise“ schon mächtig aus dem Hals hängen. Darum wollen wir gar nicht lange auf den Einschränkungen und Entbehrungen herumreiten, die gewiss jeder von uns momentan durchmachen muss. Welche Hürden am Arbeitsplatz und in der Familie von Euch erklommen werden müssen, können wir nicht sagen, wir können nur darüber berichten, wie Ihr Euch dem Sport und unserem Verein gegenüber verhaltet.

Und das ist ganz einfach gesagt, einsame Spitze.

Trotz der ganzen Auflagen und Gebote und den damit entfallenden Übungs- und Geselligkeitszeiten, haltet Ihr der FSV eisern die Treue. Dafür möchten sich der Hauptvorstand der FSV und natürlich auch die einzelnen Abteilungsvorstände von ganzem Herzen bei allen Mitgliedern und Freunden des Vereins bedanken.

Eine Selbstverständlichkeit ist das nicht. Das sieht man leider allzu häufig in diesen Tagen an der steigenden Zahl der Insolvenzen in der Geschäfts-, aber auch in der Vereinswelt. Hier sieht man auch den Unterschied zwischen den allgemeinnützigen Vereinen, in denen größtenteils ehrenamtliche Arbeit geleistet wird und den großen kommerziell orientierten Clubs, die urplötzlich an der Existenzgrenze stehen.

Uns ist allen bewusst, wer weiterhin Sport in einem Verein betreiben möchte, muss diesen auch in schweren Zeiten unterstützen. Und das macht Ihr alle ausnahmslos. Sei es durch das Ausschöpfen aller Möglichkeiten zumindest ein kleines Restprogramm an Aktivität aufrecht zu erhalten oder der abteilungsübergreifenden Hilfestellung, wenn es um Übungsplätze geht. Aber das, was am wichtigsten ist, ist die Geduld und das Verständnis eines jeden Mitgliedes, auch in der Hoffnung, dass alles irgendwann wieder seinen gewohnten Gang gehen wird.

Wie jeder weiß, stehen die Sicherheit und die Gesundheit unserer Sportlerinnen und Sportler im Vordergrund und sollte nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden. Und wenn die Lockerungen immer größere Kreise ziehen und von Woche zu Woche die Einschränkungen und Verbote abgebaut werden, möchten wir Euch bitten, weiterhin geduldig zu sein, und auf Euren gesunden Menschverstand zu hören. Die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln ist immer noch das A und O in Sachen Virenbekämpfung. Haltet Euch bitte auch weiterhin daran. Wir wollen keinen neuen Hotspot in einem Sportverein riskieren.

Die Vorzeichen stehen momentan gut. Lasst uns alle dazu beitragen, dass der Weg zur Normalität nicht steiniger wird als nötig.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder und Unterstützer der FSV und anderen allgemeinnützigen Vereinen und Organisationen und bleibt alle gesund.

Beste Grüße

Der Vorstand

 

FSV Rehasport startet wieder

Kategorie: Turnen News

 

Das Training für „Rehasport bei Wirbelsäulenerkrankungen, Arthrose und Osteoporose“ startet nach langer Coronapause, unter Einhaltung der Hygieneregeln, dem entsprechenden Hygienekonzept des Vereins und den Leitplanken des NTB, endlich wieder. Die Lappenberghalle darf nur mit Mundschutz und einzeln betreten werden. Wenn jeder Teilnehmer sein Plätzchen gefunden hat, können sie diesen entfernen. Die Umkleideräume stehen noch nicht, Toiletten und Waschbecken selbstverständlich zur Verfügung.  Desinfektionsmittel steht ebenfalls bereit. Unter der Leitung von Fachübungsleiterin Nicole Eichler treffen sich die Teilnehmer/innen immer montags von 8:00-8:45 Uhr, donnerstags von 13:15-14:00 Uhr sowie 14:15 -15:00 Uhr, in der Lappenberghalle, Am Lappenberg 1 in Sarstedt. Infos über das Sportbüro Tel. 6035654, Nicole Eichler Tel. 0177/5531676 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Sportbüro geschlossen

 

Das Sportbüro der FSV Sarstedt hat vom 13.07. bis zum 21.08.2020 geschlossen. Wir bitten um Verständnis.

 

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

 

Liebe Mitglieder und Freunde der FSV,

nun ist es soweit - sehr eingeschränkt und zzt. nur im Freien ist Sport wieder möglich! Auch von der Stadt Sarstedt haben wir das "Go", dass die öffentlichen Sportplätze wieder zugänglich sind.

Der Vorstand hat einige Grundsätze zusammengefasst, sie folgen hier.

Wiederaufnahme Sport im Freien

10 Leitplanken des DOSB (Quelle: Deutscher Olympischer Sportbund DOSB)

Hygienetipps (Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BzgA)

Bitte geht verantwortungsbewusst mit dieser Chance um und haltet Euch an die Regeln!

UND ALLE AKTIVITÄTEN BERUHEN SELBSTVERSTÄNDLICH AUF FREIWILLIGKEIT!!!

Weitere Informationen erhaltet Ihr von den zuständigen Abteilungsleitungen bzw. den Trainern und Trainerinnen.

Mit besten Grüßen

Hans-Joachim Stelter      Claudia Linsel
1. Vorsitzender Stellvertretende Vorsitzende

 

 

Alternative statt Absage: Volksradfahren 2020 wird zur "Anti Corona Tour"

Kategorie: Volksradfahren News

 

VRF2020StartUnser FSV Organisationsteam des 41. Volksradfahrens mit den Hauptakteuren Dieter Schmidt, Willy Wirtz und Wolfgang Jäckel musste wie viele andere Veranstalter nun auch zähneknirschend das Volksradfahren für das Jahr 2020 streichen. Ebenfalls abgesagt wurde schon bereits durch die Stadt Sarstedt die Aktion Stadtradeln. Ursprünglich war unser 41. Volksradfahren für den 24.05.2020 gleichzeitig als Auftaktveranstaltung für das Stadtradeln und somit als dass große gemeinsame Radevent mit der Stadt Sarstedt und dem Landkreis Hildesheim vorgesehen. Auf Grund der Corona Pandemie fallen nun beide Veranstaltungen an dem Termin ins Wasser. Damit für uns nicht alle bisherigen umfangreichen Vorbereitungen für das 41. Volksradfahren gänzlich für die Katz gewesen sind, haben die Organisatoren eine spontane Idee ebenso kurzfristig in die Tat umgesetzt. Unter dem Motto „wo Schatten ist, scheint bekanntlich auf der anderen Seite immer die Sonne”.

Kurzum wurde der ursprünglich als Gemeinschaftsveranstaltung geplante Radwandertag in die Region Hannover über die Laatzener Ortsteile Gleidingen, Rethen, Ingeln-Oesselse in der Streckenführung modifiziert und schon war die „Anti Corona Tour in den Frühling“ geboren. Alle Radfahrbegeisterten in unserem Verein und alle anderen Radfahrbegeisterten Pedalritter haben somit die Möglichkeit, stattdessen mit ihrer Familie oder als Einzelpersonen die Tour des 41. Volksradfahrens nun auf eigene Faust zu erradeln.

Weiterlesen: Alternative statt Absage: Volksradfahren 2020 wird zur "Anti Corona Tour"

Weiterhin kein Trainingsbetrieb

 

Liebe Mitglieder und Freunde der FSV Sarstedt,

leider müssen wir noch weiterhin bei der Einstellung des Trainingsbetriebs bleiben.

Sicherlich habt Ihr auch alle die Veröffentlichungen und aktuelle Pressemitteilungen verfolgt und Euch ist klar, dass wir noch nicht wieder mit unseren Trainingsgruppen starten können.

Wir wollen und müssen uns alle auch weiterhin an die erforderlichen Maßnahmen halten. Leider können wir noch keinen Zeitpunkt nennen, wann wir wieder mit unserem Sport beginnen können. Wir hoffen darauf, dass es auch im Vereinssport demnächst in kleinen Schritten weitergehen kann.

Der LSB Niedersachsen setzt darauf, dass bei dem nächsten Treffen von Bund und Ländern am 30.04.2020 auch für das für unsere Gesellschaft wichtige Thema Vereinssport Regelungen gefunden werden.

Wir hoffen, dass wir ab dem 03.05.2020 Neuigkeiten weitergeben können.

Bis dahin haltet weiter durch, bleibt fit und gesund und hoffentlich bis bald!

Mit besten Grüßen

Hans-Joachim Stelter      Claudia Linsel
1. Vorsitzender Stellvertretende Vorsitzende