Mitgliederversammlung der FSV Sarstedt von 1861 e.V. am 14.06.2024

Liebe Mitglieder, liebe FSV-er!

Am 14.06.2024 um 18:00 Uhr findet unsere jährliche Mitgliederversammlung statt. Die Einladung mit der Tagesordnung folgt hier.

Die Versammlung wird wieder im Stadtsaal im Wellweg sein. Und auch der Rahmen der Veranstaltung wird wie im letzten Jahr, bis auf die erforderlichen Formalien, wieder etwas lockerer gestaltet.

Da im letzten Jahr unser gemeinsames Grillen im Anschluss an die Versammlung sehr gut angekommen ist, soll es auch in diesem Jahr so sein. Ihr seid wieder herzlich zum Grillen eingeladen!

Damit wir unseren Einkauf dafür besser planen können, bitten wir darum, dass Ihr Euch bis Montag, den 10.06. zum Grillen anmeldet, sehr gern auf unserer Homepage unter: https://www.fsv-sarstedt.de/verein/mv

Und dann wäre an dem Tag, am 14.06.2024, ja noch ein anderes Ereignis: Start der Fußball-EM!

Wir werden nach dem Grillen das Dessert anrichten: Alles ist vorbereitet, damit wir dann gemeinsam das Eröffnungsspiel Deutschland – Schottland anschauen können.

Wir sehen uns am 14.06.2024 und wir freuen uns auf Euch!

Euer Vorstand

Plakat MV 2024

Anmelden zum Stadtradeln

Kategorie: Volksradfahren News

Wie in den vergangenen Jahren unterstützen wir auch in diesem Jahr wieder tatkräftig unsere Stadt und den Landkreis Hildesheim bei der Ausrichtung der Umwelt- und Klimaschutzaktion Stadtradeln.

Radfahren macht bekanntlich besonders viel Spaß in der Gemeinschaft, schont die Umwelt, die Knochen bleiben geschmeidig und die frische Luft fördert das gesundheitliche Wohlbefinden. Das Stadtradeln dient dem Klima- und Umweltschutz. Der Weg ist das Ziel. Es kann gemächlich oder zügig das jeweilige Ziel angefahren werden. Die geführten Touren sind auch ein Angebot für alle RadlerInnen Sarstedts die nicht im Verein sind.

Der Zeitrahmen für die Aktion Stadtradeln ist in diesem Jahr vom 26.05. bis einschließlich 15.06.2024 vorgesehen. Alle in dieser Zeit gefahrenen Kilometer können in die KM-Wertung der Aktion Stadtradeln einfließen. Weitere Informationen und die Details zum Anmeldeverfahren könnt ihr unter der Homepage www.stadtradeln.de/sarstedt entnehmen.

Wir von der FSV bieten dazu allen Radfahrbegeisterten in Sarstedt zum finalen Abschluss der Aktion am Samstag 15.06.2024 eine Kombination aus einer landschaftlich reizvollen Tour zum PV-Energiepark in Algermissen mit Weiterfahrt zum Ziel Straßenfest der Junggesellenschaft Hotteln, an. Gestartet wird um 14:30 h am Innerste Rastplatz. Nach Ankunft In Hotteln wird eine ausgiebige Verschnaufpause eingelegt, dort winken zur Belohnung für die erstrampelten Kilometer eine reichhaltige Auswahl an Speisen, gekühlten Getränken, Kaffee und Kuchen.

Die Rückfahrt in die Kernstadt erfolgt über den Delmweg zum Sonnenkamp oder auf eigene Faust in Eigenregie.

Die Teilnahme und Durchführung der Touren erfolgt ausschließlich auf Grundlage der Teilnahmebedingungen des Stadtradelns 2024 der Stadt Sarstedt. Diese sind der nachfolgend aufgeführten Homepage zu entnehmen.

Eine Übersicht aller angebotenen Touren findest Du unter https://www.stadtradeln.de/sarstedt .  Hier kannst Du dich auch jederzeit anmelden!

Fragen? Für Antworten stehen von der Stadt Sarstedt unsere Klimaschutzmanagerin Kerstin Sobania unter Telefon 05066-805-47 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und von der FSV Wolfgang Jäckel unter Telefon 05066-699220 gern zur Verfügung.

Plakat Stadtradeln 2024

Die Chili Poppies kommen zurück!

Wenn du Freude an Musik und Tanz hast, bist du hier genau richtig. Zu verschiedensten Liedern werden gemeinsam Choreografien erarbeitet, auch deine eigenen Ideen kannst du hier mit einfließen lassen! Auch diverse Auftritte gehören mit dazu: auf Stadtfesten, dem Schützenumzug oder anderen Veranstaltungen. Hier ist keiner allein, denn nur zusammen sind wir die Chili Poppies!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aufstieg der O19-Badmintonmannschaft der FSV Sarstedt in die Bezirksklasse

Kategorie: Badminton News

Am letzten Spieltag wurde schon gefeiert, aber jetzt ist es offiziell! Auf der Jahreshauptversammlung des Badmintonfachverbands Hildesheim erhielt Mannschaftsführerin Claudia Linsel die Medaillen für den Kreismeistertitel Saison 2023/2024 aus den Händen des 1. Vorsitzenden Oliver Jahns überreicht.

PI 240425 FSV KM Mannschaft O19Die FSV-er werden in der kommenden Saison in der Bezirksklasse Hannover Süd an den Start gehen.

Bis zuletzt wurden Tabellen und Spielstände verglichen, man rechnete sich bereits die Möglichkeit des Aufstiegs aus. Und am letzten Spieltag war es dann so weit. Die Sarstedter erreichten durch einen 5:3 Sieg über Holzminden und mit einem Punkt Vorsprung in der Tabelle den 1. Platz und sicherten sich so den Aufstieg.

Diese Saison war sehr lang, denn es wurden zwei Ligen zusammengelegt. Um leistungsgemäß zu filtern, gab es eine Vor- und eine Hauptrunde. Am Ende setzten sich die Sarstedter aber in beiden Runden und nach insgesamt 16 Spielen durch und werden nun aufsteigen.

Die Kreismeister 2023/2024 sind: Patrik Ihnenfeld, Andreas Schlüsche, Sören Schlüsche, Denis Leipski, Tim Potthast, Philipp Boeven, Felix Müller, Torsten Boseniuk, Celine Schornack, Celina Brautschek und Claudia Linsel.

Aarav Sathish ist Kreismeister der Badmintonjugend

Kategorie: Badminton News

Die Badminton-Jugendkreismeisterschaften im Einzel fanden in diesem Jahr in Bockenem statt.

KM Jugend 2024Die Badmintonabteilung der FSV hatte 2 Spieler gemeldet: Jungen U11, Aarav Sathish und Jungen U13, Samuel Radestock. Leider hatte sich Samuel kurz vor dem Wettkampf verletzt und konnte nicht teilnehmen. Also ist nur Aarav an den Start gegangen.

Aarav betrat als Favorit auf das Spielfeld, da er bereits die Jugendturnierserie gewonnen hatte, die im Zeitraum November 2023 bis Februar 2024 aus vier Turnieren bestand.

Und tatsächlich war es dann auch so. Aarrav musste 3 Begegnungen austragen und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Er hat keinen Satz abgegeben und in allen Partien jeweils nur eine einstellige Punktzahl für seine Gegner zugelassen.

Und somit heißt der Kreismeister U11 2024: Aarav Sathish.

Im nächsten Jahr wird Aarav eine Altersklasse höher spielen müssen, aber freut sich schon auf neue Gegner.

Kreis-Einzel-Meisterschaften im Gerätturnen in Sarstedt Spannende Wettkämpfe vor vollen Zuschauerrängen

Kategorie: Turnen News

Vor heimischem Publikum turnt es sich scheinbar besonders gut. Bei der diesjährigen Kreis-Einzel-Meisterschaft im Gerätturnen am 24. und 25. Februar 2024 in der Turnhalle der Schiller-Oberschule traten insgesamt 265 Turnerinnen aus dem Turnkreis Hildesheim-Alfeld an und mit dabei auch 30 FSV-Turnerinnen in der riesigen Altersspanne von 5 bis 22. Ausrichter war der TKJ Sarstedt.
Vier Treppchenplätze und 11 Qualifikationen zum Bezirksfinale in einer Woche in Kirchweyhe sind die positive Bilanz unserer Turnerinnen.

KEM 2024 01Der erste Durchgang am Samstag startete direkt mit großer Beteiligung von uns und fast alle Pflichtturnerinnen zeigten an den vier Geräten Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden ihr Können. Die Jahrgänge 2014 und 2015, aufgeteilt in zwei Wettkampfklassen, durften zwischen den Pflichtübungen P4, P5 und P6 wählen; je schwieriger die Übung, desto mehr Punkte konnten maximal erreicht werden. Ilva Rode (14.) überraschte ihre Trainerrinnen mit einer gelungenen Übung am Reck und auch Inchara Hullathi (24.) zeigte an diesem Gerät ihre Stärken. Isabelle Mikrut (26.) turnte eine sichere Übung auf dem Balken. Der Boden war gleich für mehrere Turnerinnen das beste Gerät: Amelia Kasperska (27.), Emilia Radestock (17.) und Melissa Sorge (17.) turnten die P5; Melia Monastyrny (15.) und Emma Rein (12.) wagten sich hier schon an die etwas schwierigere P6.

KEM 2024 02Die P6 an allen Geräten konnte Lotte Schulte den Kampfrichterinnen zeigen. Damit hatte sie auch die Chance, sich vor allem mit einer sicheren Balkenübung zu den Bezirksmeisterschaften zu qualifizieren, was sie mit ihrem 9. Platz direkt wahrnahm.

KEM 2024 03Am Sonntag gingen in der Pflichtklasse P4, Jahrgang 2016 und jünger, noch Anett Ketz (20.), Frederica Radestock (17.) und Diana Braunbeck (10.) an den Start. Diana konnte am Sprung punkten, während Frederica an ihrem Paradegerät, dem Reck die beste Leistung zeigen, genau wie auch Annett.

Seit einem Jahr gibt es die neuen, recht anspruchsvollen G-Stufen, Pflichtübungen, die geschaffen wurden, um in Niedersachsen eine breitere Spitze zu ermöglichen.

KEM 2024 04Unsere jüngsten Turnerinnen, teilweise noch im Kindergartenalter (Jahrgang 2017/18), starteten in der G1/G2. Holly O`Donovan (32.) war nach einem Infekt noch nicht wieder ganz fit, zeigte aber dennoch schöne Übungen am Reck und am Balken. Victoria Root (29.) und Mila Volke (28.) konnten am Sprung mit der Flugrolle über ein kleines Hindernis punkten. Mit sauberen Übungen an allen Geräten konnte sich Anelya Lochmann (12.) sogar zu den Bezirksmeisterschaften im März qualifizieren. Ebenso wie Merle Lauenstein, die durch einen Rechenfehler bei der Siegerehrung erst Letzte war, sich aber kurz darauf über Platz 9 freuen durfte.


KEM 2024 05Die schon etwas anspruchsvollere G3 turnten die siebenjährigen Elisa Kempelmann und Athena Katsios. Beide holten die meisten Punkte am Sprung und am Reck. Am Ende landete Athena auf Platz 8 und Elisa schaffte es mit Platz 3 sogar aufs Treppchen. Beide dürfen ihre Leistungen nochmals in Kirchweyhe präsentieren.

KEM 2024 06In den Kürklassen waren 10 Turnerinnen dabei. Jil Weitzel und Letizia Plachetka wagten sich erstmals an diese Übungen. In der Einstiegsklasse LK4 mussten sie aber noch etwas Lehrgeld zahlen. Jil (Platz 11) als jüngste Kürturnerin und auch Letizia (10.) wurde der Stufenbarren noch zum Verhängnis, sie konnten aber am Boden schon gute Übungen zeigen.

KEM 2024 07In der LK3 starteten erstmals die 12-jährigen Clara-Marie Laudage und Stina Reiter sowie die erst 11-jährige Antonia Hammelmann. Auch bei Antonia verhinderte der Stufenbarren trotz erfolgreicher Kippe eine bessere Platzierung, aber der Einstieg ist geschafft. Besser lief es bei Stina und Clara-Marie, die beide am Schwebalken hohe Punkte herausholen konnten und sich mit Platz fünf und sechs einen Platz im Bezirksfinale sichern konnten.

KEM 2024 08Im LK2-Wettkampf der erwachsenen Turnerinnen (18 - 29 Jahre) wehte starker Gegenwind. Antonia Kese erturnte sich als Jüngste den 4. Platz und die Qualifikation. Laura Rubin wagte erstmal den Flieger am Stufenbarren und die 540°-Drehung am Schwebebalken und belegte den 7. Platz vor Lilly Guljau, die leider einige Stürze am Balken hatte, aber sonst ihren besten Wettkampf überhaupt zeigte.
Bei den jüngeren Turnerinnen dieser Klasse (16 - 17) erturnte Charlotte Wellershoff von der FSV den Silberplatz, genau wie Louisa Kese, die sich in der jüngsten Klasse (14 - 15) an die schwierigen Anforderungen wagte. Noch besser allerdings war Louisa Marie Graé, die mit der besten Balkenübung aller LK2-Turnerinnen brillierte und in dieser Klasse gewann.