41. FSV Volksradfahren setzt Startschuss für Stadtradeln 2020

Kategorie: Volksradfahren News

 

Unser traditionelles Volksradfahren veranstalten wir am Sonntag 24. Mai 2020 zum 41. Mal…. und weil es unser Terminkalender hergibt …. in diesem Jahr wieder in Kombination mit der Auftaktveranstaltung zur Radverkehrsförderung (und) für ein gutes Klima gemeinsam mit der Aktion Stadtradeln der Stadt Sarstedt!

Das wird ein richtig dickes Ei für alle Radfahrer in unserer Region und unserem Verein. Dazu brauchen wir nur noch schönes Wetter gewürzt mit einer Prise guter Laune und ordentlich Luft im Pneu und dann kann es losgehen.  

Orgateam VRF 2020Start und Ziel erfolgen am Festplatz unserer Stadt und auf dem Vereinsgelände unserer Kanuten. Die 41. Tour führt uns in diesem Jahr in die Region Hannover Richtung Laatzen. Die detaillierte Streckenplanung werden derzeit schon von den für die Gesamtorganisation zuständigen drei Machern,  Wolfgang Jäckel Öffentlichkeitsarbeit / Sponsoring, Dieter Schmidt Administration / Organisation, Willy Wirtz Organisation / Streckenführung vorbereitet. Eins ist dabei bereits beschlossene Sache, die Streckenführung wird nicht über 25 Kilometer hinausgehen.

Die Betonung auch dieser Veranstaltung liegt wieder ausschließlich auf gemütliches Radfahren. Allen Teilnehmer*innen werden keine Höchstleistungen abverlangt. Stattdessen stehen die Bewegung und das Genießen der Natur im Vordergrund. Eine am Himmelfahrtswochenende für Jung und Junggebliebene und damit für alle Familien machbare Fahrradtour ohne jeglichen Rennsportcharakter. Dazu wird eine Strecke ausgearbeitet, die ohne nennenswerte Steigungen geradelt werden kann. Diese wird sowohl für unsere großen und kleinen Radler eine machbare sportliche Herausforderung bieten. Wie in den Vorjahren kann unterwegs wieder eine Verschnaufpause eingelegt werden. Dazu werden wir auf halber Strecke einen schattigen Erfrischungs- und Kontrollpunkt einrichten.

Weiterlesen: 41. FSV Volksradfahren setzt Startschuss für Stadtradeln 2020

Mitgliederversammlung der FSV Sarstedt von 1861 e.V.

 

Stych Stelter

Am 15. November hat die FSV Sarstedt von 1861 e.V. ihre ordentliche Mitgliederversammlung im Saal des Stadtbadrestaurants abgehalten. Hierzu waren 40 Mitglieder erschienen von denen 38 stimmberechtigt waren. Nach der Begrüßung um 19 Uhr und der Genehmigung der Tagesordnung, wurde zunächst der verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht. Im Anschluss wurden sportliche Leistungen und besonderes Engagement der Mitglieder geehrt. Auch die Jubilare kamen nicht zu kurz und wurden für ihre Vereinszugehörigkeit von 25 und 50 Jahren ausgezeichnet. Zwei Mitglieder wurden sogar für 70 Jahre Mitgliedschaft in der FSV geehrt. Roswitha Stych und Peter Glaser halten sozusagen ihr ganzes Leben schon der FSV die Treue. Roswitha Stych, die nicht nur für ihre Mitgliedschaft sondern auch für 50 Jahre Übungsleitertätigkeit geehrt wurde, nahm ihren Blumenstrauß persönlich entgegen. Peter Glaser wurde in Abwesenheit geehrt.

Nachdem alle ihre Anstecknadel und ein kleines Präsent erhalten hatten, ging es mit den Kurzberichten aus den Abteilungen und den Berichten des Vorstandes weiter. Die Kassenprüfer gaben ihren Bericht über die Kassenführung ab und beantragten die Entlastung des Vorstandes, dem dann auch einstimmig per Handzeichen zugestimmt wurde.

Dieses Jahr standen noch die Wahlen des stellvertretenden Vorsitzenden und des Jugendwartes, sowie die Wahlen der Kassenprüfer an. In ihrem Amt bestätigt wurden hierbei Claudia Linsel als stellvertretende Vorsitzende und Pia Simon als Jugendwartin. Neue Kassenprüfer wurden Frank Barkowski, Bernhard Hettel und als Ersatz-Kassenprüferin Ingrid Pfeng. Alle Wahlergebnisse blieben ohne Gegenstimme.

Es wurde auch dieses Jahr wieder über die Wiederbelebung des Ehrenrates diskutiert und man kam zu dem Schluss, dass dieser ein durchaus hilfreicher und wichtiger Bestandteil des Vereins ist. Schwierig ist dabei, dass die fünf Mitglieder des Ehrenrates kein weiteres Amt in einem Abteilungs- oder dem Hauptvorstand der FSV bekleiden dürfen. Immerhin meldeten sich den Abend bereits drei Mitglieder, die sich eine Zusammenarbeit in diesem Rat vorstellen könnten. Jetzt soll in den Abteilungen noch einmal die Werbetrommel gerührt werden, damit bei der nächsten Mitgliederversammlung, die bereits für das Frühjahr kommenden Jahres geplant ist, der nächste Versuch unternommen werden kann, den Ehrenrat zurück ins Leben zu rufen.

Es folgten noch zwei Tagesordnungspunkte. Da keine Anträge beim Vorstand eingereicht wurden, war dieser Punkt schnell abgehakt und auch der manches Mal so zähe Punkt Verschiedenes wurde ohne Wortmeldung zu den Akten gelegt.

Gegen 21 Uhr schloss Hans Joachim Stelter die Mitgliederversammlung. Viele Anwesende blieben aber noch zum Klönen beisammen, sodass sich der Saal nur allmählich leerte.

 

Einladung zum Seniorenfrühstück 2019

 

Aushang Seniorenfruehstueck 2019

 

Jana Schlüsche gewinnt den Hermann-Löns-Park-Lauf

Kategorie: Leichtathletik News

Bei kaltem, aber trockenem Wetter ging es für die Läuferin Jana Schlüsche (FSV Sarstedt) am 10. November auf die 5-km-Strecke durch den windgeschützten Hermann-Löns-Park in 2019 11 10 Hermann Löns Park LaufHannover. Zu Beginn hängte sich Jana an ihre Mitkonkurrentin Marie Pröpsting (VfL Eintracht Hannover), die mit eigenen Tempomachern auf die Strecke ging. Nach einem sehr schnellen ersten Kilometer lies Jana Marie ziehen, da ihr das Tempo etwas zu hoch war. Denn am Vortag hatte Jana im Training bereits einige harte Tempoläufe absolviert, so dass die Beine davon noch etwas schwer waren. So lief sie lieber in ihrem eigenen Tempo weiter und erreichte nach guten 18:46 min das Ziel. Damit belegte sie den ersten Platz in ihrer Altersklasse U20 und wurde insgesamt zweitbeste weibliche Teilnehmerin.

Vizemeister Bezirksliga Gerätturnen

Kategorie: Turnen News

Die Bezirksliga im Gerätturnen besteht aus 2 Wettkämpfen. Nach dem erfolgreichen Abschneiden unserer Mannschaften FSV im Juni stand jetzt mit dem 2. Durchgang die Entscheidung an. Ausrichtender Verein war die Eintracht Hildesheim.

In der Bezirksklasse 4 wollten die Jüngsten ihren 5. Platz aus der Hinrunde in der Pflichtklasse 5 verteidigen. Die neunjährigen Clara-Marie Laudage, Louisa Graé sowie Stina Reiter wurden diesmal verstärkt von Louisa Kese (10). Sie war es, die am Sprung wertvolle Punkte einbringen konnte und auch an allen anderen Geräten in die Wertung kam. Dies gelang auch der besten FSV-erin Louisa Graé (9), die besonders am Balken und Boden überzeugte. Die erst achtjährige Stina litt noch immer an einer Fußverletzung, schaffte es aber dennoch, die Mannschaft mit hohen Wertungen zu unterstützen. Die gleich alte Clara-Marie konnte diesmal besonders am Schwebebalken punkten.

Am Ende belegten die Mädchen wieder den guten fünften Platz.

 

2019 09 21 FSV 2. und 5. PlatzIn der Kürklasse 3 der Bezirksliga 2 traten wir in stark veränderter Besetzung an. Diesmal waren auch Saskia Purschke (24), Leonie Bruns (18) und Antonia Kese (12) dabei, die Mannschaft musste aber leider auf die verletzte Melina Unrein verzichten, die besonders am Sprung fehlte. Die 18-jährige Tina Haushalter war erst 2 Tage vor dem Wettkampf aus Kanada zurückgekommen, schaffte es aber trotz Trainingsrückstand und Jetlag die drittbeste Einzelwertung aller Teilnehmer zu erzielen. Saskia konnte mit ihrer ausdruckstarken Bodenübung und auch am Stufenbarren punkten. Hier schaffte Neuzugang Antonia das erste Mal eine Langhangkippe. Pia Drauschke (15) und Jacqueline Coldewey (22) gaben ihre Übungen gewohnt souverän zum Besten. Stürze am Schwebebalken trübten die Stimmung ein wenig, denn gerade die beiden Besten Jacqueline und Emily Kress (13) mussten das Gerät verlassen. Am Boden konnte dann aber wieder Boden gut gemacht werden auch Dank der sauberen Übung von Emily und Leonie. Die Jüngste, Charlotte Wellershoff konnte mit einem gestreckten Überschlag über den Sprungtisch überraschen und turnte sich damit in die Wertung.

In der Endabrechnung fanden sich die acht Mädchen etwas enttäuscht erst auf dem vierten Platz wieder. Nach dem Wettkampf fanden die Trainer aber eine falsch eingetragene Wertung – durch einen Technikfehler – was die Mannschaft plötzlich doch wieder auf den tollen zweiten Platz brachte.

Nächstes Ziel sind jetzt die Kreismannschaftsmeisterschaften am 9./10. November, die der TKJ Sarstedt ausrichten wird.

Oliver Potthast wird Kreismeister im Speerwurf

Kategorie: Leichtathletik News

Am 29. September 2019 fand der traditionelle Herbstwerfertag der FSV Sarstedt im Jahn-Sportpark statt. Gleichzeitig wurden auch die Kreismeisterschaften für die Schülerklassen im Kugelstoßen, Diskus- und Speerwerfen ausgerichtet. Der Wettergott meinte es mit den Athleten leider nicht gut. Es regnete von Beginn an kontinuierlich. Erst zum Nachmittag ließ sich auch mal kurz die Sonne blicken.

Von der ausrichtenden FSV stieg Oliver Potthast (M13) gut in den Wettkampf ein und sicherte sich im Speerwurf mit neuer persönlicher Bestleistung von 21,13 m den ersten Platz und damit den Kreismeistertitel. Im Kugelstoßen folgte ein zweiter Platz mit 5,26 m. Auch im abschließenden Diskuswurfwettbewerb sicherte sich Oliver mit neuer persönlicher Bestleistung von 16,70 m nochmals den Vizekreismeistertitel. Sein Bruder Matthias (U18) erzielte sogar in allen drei Disziplinen neue persönliche Bestleistungen. Zu Beginn konnte er sich im Diskuswurf auf 17,13 m steigern und im Kugelstoßen auf 7,99 m. Beim Speerwurf folgten noch sehr gute 23,91 m.

Wurfroutinier Manfred Gröger (M65) zeigte ebenfalls einen guten Saisonabschluss. Bei strömenden Regen gelang ihm beim Diskuswurf...

Weiterlesen: Oliver Potthast wird Kreismeister im Speerwurf