Michelle Rehbein beim Siebenkampf in Rüningen

Kategorie: Leichtathletik News

Die FSV-Leichtathletin Michelle Rehbein stellte am 14. und 15. September ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Bei den gut organisierten Braunschweiger Bezirksmeisterschaften im Mehrkampf in Rüningen nahm sie an einem Siebenkampf teil. Am Samstag begann der Wettkampf bei optimalem, sonnigem Wetter mit dem 100-m-Hürdenlauf. Michelle lief durchgehend im sogenannten 5er-Rhythmus sicher ins Ziel und konnte sich als Einstieg über eine neue2019 09 14 Michelle 7Kampf Rüningen persönliche Bestleistung von 20,03 sec. freuen. Beim folgenden Hochsprung übersprang sie die Höhe von 1,29 m. Anschließend ging es weiter zum Kugelstoßen, wo sie die Weite von 6,27 m erreichte. Zum Abschluss des Tages stand die 200-Meter-Distanz an. Hier erreichte sie nach sehr guten 30,35 sec das Ziel und lag damit nur knapp über ihrer persönlichen Bestleistung.

Am Sonntag startete Michelle mit 4,01 m im Weitsprung in den zweiten Wettkampftag. Allerdings war sie mit dieser Weite nicht ganz zufrieden, da sie ausgerechnet hier mit ihrem Anlauf haderte, der sonst zu ihren Stärken zählt. Anschließend ging es weiter zum Speerwurf. Dort lief es deutlich besser und der Speer landete bei der neuen persönlichen Bestleistung von 19,92 m. Zum Abschluss des Siebenkampfes stand schließlich der 800-m-Lauf auf dem Programm. Hier spielte Michelle ihre jahrelange Erfahrung als Mittelstreckenläuferin aus und kam nach guten 2:42,28 min ins Ziel. Am Ende bedeutete das für Michelle mit 2.589 Punkten den sechsten Platz in der Siebenkampfwertung.

Leichtathleten erringen drei Kreismeistertitel auf eigenem Terrain

Kategorie: Leichtathletik News

Am 14. September 2019 veranstaltete die FSV Sarstedt bei bestem Spätsommerwetter die Sprint-Sprung-Staffel-Challenge inklusive der Kreismeisterschaften U16 und jünger auf der Sportanlage am Schulzentrum in Sarstedt. Mehr als 120 Nachwuchsathleten aus 18 Vereinen nahmen an diesem Event teil, darunter 17 hochmotivierte FSV-Athleten.

2019 09 14 FSV Team kleinBene Murawski sollte an diesem Tag der schnellste Sprinter in der Altersklasse M8 werden. Er lief in neuer persönlicher Bestleistung (p.B.) von 9,01 sec als Erster durchs Ziel und sicherte sich so den Meistertitel in dieser Disziplin. Dies sollte allerdings nicht seine einzige neue Bestleistung bleiben. Sowohl im Weitsprung (3,15 m - Vizekreismeister) als auch im Ballwurf (19,00 m – Platz 4) konnte er seine bisher erbrachten Leistungen steigern. Sein Teamkollege Julian Geide (M8) durfte sich auch über einen Platz auf dem Treppchen freuen. Er sicherte sich im Ballwurf mit 19,00 Metern Weite Platz 3. Im 50-m-Sprint (9,73 sec) und Weitsprung (2,82 m) erreichte er jeweils den vierten Platz. Jack Münker komplettierte das Trio. Er konzentrierte sich auf den Ballwurf und belegte mit 18,00 Metern Platz 6.

In der Altersklasse M9 vertrat Armin Kollmeyer die Farben der FSV Sarstedt. Er landete im Weitsprung erneut im Bereich seiner Bestleistung und blieb mit 3,81 m nur knapp darunter. Mit dieser Weite sicherte er sich den Vizekreismeistertitel in dieser Disziplin. Den 50-m-Sprint absolvierte er in guten 8,57 sec, welches ihm Platz 3 einbrachte. Im Ballwurf erreichte er mit 29,00 m Platz 5. Wettkampf-Routinier Niclas Legler (M10) stellte sich allen vier ausgeschriebenen Disziplinen in seiner Altersklasse mit Erfolg. Er verbesserte sich im...

Weiterlesen: Leichtathleten erringen drei Kreismeistertitel auf eigenem Terrain

Nachwuchs-Talent Lilli Krüger gewinnt Schüler-Cup 2019

Kategorie: Leichtathletik News

Am 7. September 2019 veranstaltete der LAV Alfeld bei durchwachsenem Wetter einen Mehrkampftag sowie 800-Meter-Läufe, bei dem 13 Leichtathleten der FSV Sarstedt in den Altersklassen U10 bis U14 starteten. Gleichzeitig bedeutete der Mehrkampf die letzte Station im sogenannten Kreis-Schüler-Cup 2019 vom Landkreis Hildesheim, bei dem aus vier Dreikämpfen die besten drei gewertet wurden.

Lilli Krüger, FSV-Garantin für gute Leistungen, konnte sich erneut den Sieg im Dreikampf (50-m-Sprint / Weitsprung / 80-Gramm-Schlagball) in ihrer Altersklasse (W11) sichern. Sie erreichte eine Gesamtpunktzahl vom 1.216 Punkten (8,14 sec / 4,07 m / 30,00 m) und sicherte sich damit nicht nur den ersten Platz an diesem Tag. Sie konnte sich damit auch in der Gesamtwertung des Kreis-Schüler-Cups 2019 an die Spitze setzen und die begehrte Auszeichnung entgegennehmen. Beim 800-m-Lauf erreichte sie mit sehr guten 2:47,60 min Platz 3. Ihre Teamkolleginnen Leni Trippner und Alea Klusmeier erreichten Platz 10 (8,82 sec / 3,52 m / 17,00 m – 922 Punkte) und Platz 12 (9,02 sec / 3,15 m / 18,00 m – 867 Punkte) in der gleichen Altersklasse. Trippner startete am Ende ebenfalls über die 800 m und erreichte...

Weiterlesen: Nachwuchs-Talent Lilli Krüger gewinnt Schüler-Cup 2019

FSV stellt Deutsche Vizemeisterin im Wurf-Fünfkampf

Kategorie: Leichtathletik News

Am 11. August erreichte Anja Thorausch Silber bei den Deutschen Meisterschaften im Wurf-Fünfkampf. Diese fanden in Zella-Mehlis in Thüringen statt. Am Sonntagmorgen um 8.30 Uhr wurde mit der ersten Disziplin Gewichtwurf gestartet. Hier müssen die Athletinnen der Altersklasse W40 eine Kugel von 9 kg mit einer Kette am Griff in Hammerwurftechnik möglichst weit werfen. Das gelang Anja am besten und sie verbesserte ihre persönliche Bestleistung von 11,60 m auf 12,94 m. Das war ein super Start und im Anschluss ging es zum Kugelstoßen. Dort konnte die Athletin aus Sarstedt die Führung mit einer Weite von 10,50 m ausbauen. Auch das Hammerwerfen lief so gut wie nie zuvor im Rahmen eines Mehrkampfes mit 35,31 m. Allerdings zeigte hier mit über 41 m die spätere Siegerin Natascha Wolf (DJK Villingen) einen beeindruckenden Wurf. Beim Speerwerfen ist gerade im Rahmen des Mehrkampfes mit nur drei Versuchen immer etwas schwierig, einen gültigen Versuch in die Wertung zu bekommen. Das gelang der Sportlerin von der FSV mit 22,25 m. Im letzten Wettbewerb des Tages konnte Anja das Diskuswerfen dominieren und warf gute 37,94 m. Damit kämpfte sie sich von Platz vier auf den Silberrang vor. In der Gesamtwertung erzielte sie somit 3.296 Punkte und konnte sich damit über eine zweite neue persönliche Bestleistungen sowie zwei neue Kreisrekorde (Gewichtwurf und Wurf-Fünfkampf) freuen.

Anja Thorausch ist ein "European Master"

Kategorie: Leichtathletik News

2019 08 EMG Turin Teilnehmerinnen Speerwurf kleinIn Turin (Norditalien) fanden vom 26. Juli bis 4. August die European Master Games statt. Sie wurden beworben unter dem Motto: „Olympia für über 30 jährige“. Es wurden in zehn Tagen Wettbewerbe in 29 Sportarten ausgetragen von A wie Archery (Bogenschießen) bis V wie Volleyball. Die Spiele wurden mit einem Umzug der Athleten durch die Prachtstraßen der Stadt Turin zum ehemaligen königlichen Schloss eröffnet. Dabei hatten sich die Athleten bereits tanzend selbst gefeiert und einander über Sportarten und Nationen hinweg kennengelernt. Die Sportstätten waren relativ weit verteilt, aber das Finale fürs Fechten fand beispielsweise vor dem Schloss statt. Es gab auch einige kuriose Wettbewerbe zu bestaunen wie z.B. einen Vertical Run auf der Festung Fenestrelle, einer großen überdachten Treppenanlage in den Bergen mit 4.000 Stufen, die im Laufen bewältigt werden musste.

Anja Thorausch (W40) von der FSV Sarstedt hat Deutschland bei den Spielen vertreten und nahm an den Leichtathletikwettbewerben teil.2019 08 EMG Turin Siegerehrung Speer klein Dort gewann sie ziemlich überraschend Gold im Speerwurf mit einer Weite von 24,64 m. Am Tag darauf konnte Anja mit 10,51 m noch die Silbermedaille im Kugelstoßen erringen. Die warmen Temperaturen von rund 37 Grad machten den Athleten dabei ein wenig zu schaffen, aber zum Glück standen Schattenplätze im Park rund ums Stadion ausreichend zur Verfügung. Die anderen Teilnehmer kamen nicht nur aus Europa sondern z.B. auch aus Indien, Südafrika oder der Mongolei. Immer wieder erstaunlich ist die verbindende Wirkung von Sport, auch wenn nicht jeder Teilnehmer Englisch spricht. Es findet sich meist jemand, der zwischen den Sportlern übersetzen kann.

Jana Schlüsche bei Deutschen Jugendmeisterschaften

Kategorie: Leichtathletik News
Am Wochendende (27. und 28. Juli 2019) fanden die Deutschen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U20 und U18 in Ulm statt. Die Läuferin Jana Schlüsche (U20) von der FSV Sarstedt startete am Samstag im 2. Vorlauf über die 800 m. Nachdem sie sich schon warmgelaufen hatte, ging ein so starker Wolkenbruch über dem Donaustadion nieder, dass die Wertbewerbe über 1,5 Stunden unterbrochen werden mussten. Lange war nicht klar, wann es weitergehen sollte, sodass Jana für erneutes Warmlaufen nicht viel Zeit blieb. Schließlich ging es auf die Bahn und gleich von Beginn an war das Feld dicht beieinander. Die erste Runde wurde im Verhältnis relativ langsam gelaufen, so dass die zweite Runde eine Sprintentscheidung wurde. Etwa eine halbe Runde vor Schluss versuchte sich jede Läuferin in eine gute Position zu bringen. Plötzlich zog Amelie Vedder in  Janas Bahn, sodass Jana verehentlich auf Amelies Fuß trat, dadurch das Gleichgewicht verlor und fast gestürzt wäre. In letztes Sekunde konnte sie sich noch abfangen, verlor dadurch aber ihre gute Position und musste erst mal wieder richtig in Tritt kommen. So war die 19 jährige schließlich froh, ins Ziel zu kommen. Dieses erreichte sie als Fünfte ihres Laufes und befürchtete schon, damit den Endlauf verpasst zu haben, da nur die ersten vier eines Laufes sicher weiter waren (zuzüglich der zwei Zeitschnellsten aus beiden Läufen). Die Erleichterung war riesig, als sie erfuhr, dass sie es mit ihrer Zeit von 2:15,63 min ins Finale geschafft hatte. Somit ging es am Sonntag für Jana erneut auf die 800-m-Strecke...
 

Weiterlesen: Jana Schlüsche bei Deutschen Jugendmeisterschaften