SG Löningen-Bothfeld-Sarstedt startet bei den DM in Erfurt

2017 07 10 SG Staffel U18 im LaufJana Schlüsche startete am 10. Juli zusammen mit ihren Teamkolleginnen der Startgemeinschaft Löningen-Bothfeld-Sarstedt im Rahmen der Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Erfurt. Traditionell finden bei den Erwachsenenmeisterschaften auch die Mittelstreckenstaffeln der Altersklasse U20 statt. Am Samstag galt es für die 3 x 800m-Staffel die Vorrunde zu überstehen, um in das Finale am Sonntag einzuziehen. Dabei konnte Jana sich noch schonen, denn die Staffel lief in der Besetzung von Pauline Beckmann, Maya Hildebrandt und Alissa Lange mit 6:56,55 min auf den dritten Platz im ersten Vorlauf. Nun hieß es Daumen drücken, denn aus den zwei Vorläufen qualifizierten sich nur die jeweiligen Sieger automatisch für das Finale. Dazu kamen dann die weiteren acht zeitschnellsten Staffeln. Das Warten hatte schließlich ein Ende und die Staffel zog mit der achtbesten Zeit von 6:56,55 min in das Finale ein.

Am Sonntag wurde es bei bestem Sommerwetter schließlich ernst für Jana. In dem gut besuchten2017 07 10 SG Staffel U18 Gruppenbild small Steigerwaldstadion mit knapp 14.000 Zuschauern wurden auch die Jugendstaffeln kräftig angefeuert und erlebten damit eine besondere Atmosphäre. Denn vor so einem Publikum zu starten kommt für jugendliche Leichtathleten nicht so oft vor. Als Startläuferin ging Jana mutig das Rennen an und lief in einem sehr engen Feld an der fünften Stelle. Erst auf der Zielgeraden der zweiten Runde wurde Jana noch von zwei Läuferinnen knapp überholt. Sie übergab somit als siebte den Staffelstab an die zweite Läuferin Maya Hildebrandt. Maya konnte den Platz erfolgreich in einem weiterhin sehr engen Feld verteidigen und übergab den Stab schließlich an Alissa Lange. Bei Alissa zog sich das Feld nun leicht auseinander, aber Alissa schlug sich ebenfalls sehr gut und konnte den siebten Platz weiterhin behaupten. Im Ziel stand für die Staffel mit 6:52,12min eine neue Bestzeit zu Buche. Im Nachhinein wurde die vor ihnen liegende Staffel der LG Region Karlsruhe disqualifiziert. Damit rückte Janas Staffel sogar auf den sechsten Platz vor. Entsprechend stolz strahlten die Mädels bei der anschließenden Siegerehrung, da bei den Jugendlichen jeweils die besten acht Teams geehrt wurden. Damit steht die Startgemeinschaft auch in der aktuellen Deutschen Bestenliste in der Altersklasse der U20 nun an sechster Stelle in Deutschland.

 

Jana bei der Internationalen U18-Gala

Die FSV-Athletin Jana Schlüsche startete am 26. Juni bei der Internationalen U18-Gala in Schweinfurt. Bei diesem Sportfest ist nicht nur Deutschlands Spitze vertreten, sondern es waren Athleten aus ganz Europa und sogar aus Südafrika dabei. Somit bot sich für Jana die Gelegenheit, sich auf ihrer Spezialstrecke, den 800 Metern, mit den besten Nachwuchsläuferinnen aus Deutschland zu messen. Jana startete im dritten Zeitlauf. In diesem ging auch die zweite niedersächsische Läuferin Finja Buchalla an den Start. Die ersten 400 m gab Finja das Tempo an und Jana hielt sich mit einer weiteren Läuferin dicht dahinter. Nach der ersten Runde wurde Finja allerdings schlagartig langsamer, so dass Jana die kleine entstandene Lücke wieder zulaufen und nach 500 m schließlich Finja überholen konnte. Den Rest der Strecke lief Jana dann an der Spitze des Feldes und konnte die knapp hinter ihr laufende Athletin in Schach halten. Jana siegte in ihrem Zeitlauf in 2:18,50 min und wurde in einem sehr starken Teilnehmerfeld insgesamt Fünfzehnte. In zwei Wochen steht dann für Jana die Teilnahme an den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Erfurt auf dem Plan. Dort startet sie mit der Startgemeinschaft Löningen-Bothfeld-Sarstedt in der 3 x 800m-Staffel.

 

FSV stellt Vizelandesmeister im Diskuswurf

Am 17. und 18. Juni 2017 wurden in Celle die diesjährigen Niedersächsischen Landesmeisterschaften der Senioren zusammen mit den 2017 06 18 Manfred wird Vize LM in Celle smallNorddeutschen Meisterschaften für Senioren ausgetragen. Für die FSV am Start war Manfred Gröger (Altersklasse M65) in den Disziplinen Kugelstoßen und Diskuswurf. Schon mit dem ersten Versuch mit 10,45 m im Kugelstoßen startete Gröger hervorragend in den Wettbewerb. Im zweiten Versuch setzte er noch einen drauf: 10,80 m bedeuteten einen neuen Vereinsrekord in seiner Altersklasse. Die weiteren vier Versuche lagen knapp dahinter, sodass sich Manfred Gröger mit einem guten fünften Platz aus dieser Disziplin verabschiedete.

Noch besser lief es für Manfred Gröger in seiner Lieblingsdisziplin dem Diskuswurf. Sieben niedersächsischen Konkurrenten und einem Werfer aus Brandenburg galt es Paroli zu bieten. Bei sengender Hitze, ohne die Möglichkeit Schatten zu finden, mussten die Werfer über eine Stunde auf ihren Start warten. Wie beim Kugelstoßen verbuchte Gröger nach dem ersten Sicherheitswurf mit 32,02 m im zweiten Durchgang eine hervorragende Weite von 34,52 m und setzte sich mit den beiden Werfern aus Cottbus und Nordholz ab. Alle Angriffe der übrigen Athleten halfen nichts, Manfred Gröger konnte sich den zweiten Platz in Niedersachsen und damit den Vize-Landesmeistertitel sichern. Auf norddeutscher Ebene erkämpfte er sich mit dieser Weite den dritten Platz auf dem Siegerpodest. Hoch zufrieden nahm Gröger die Urkunden entgegen, schließlich bedeutete diese Platzierung eine Steigerung zum Vorjahr: damals hatte er den 3. Platz auf Landesebene und den 5. Platz in Norddeutschland erzielt.

 

FSV-Athletinnen und -Athleten in Topform beim Sarstedter LA-Meeting

Am Samstag, den 17. Juni, fand mit knapp 300 Teilnehmern das Sarstedter Sparkassen-Leichtathletik-Meeting am Schulzentrum statt. Das von der2017 06 17 LA Meeting Luca Ben Siebert small FSV und dem TKJ Sarstedt gemeinsam organisierte Meeting ist inzwischen auch über die Grenzen Niedersachsens hinaus bekannt, sodass auch eine größere Gruppe von jungen Leichtathleten extra aus Berlin angereist war. Aber auch aus Hamburg oder Sachsen-Anhalt waren Athleten vertreten. Die Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine unterstützte das Meeting mit Geldprämien für die Plätze 1 bis 3 in ausgewählten Disziplinen. Unter anderem gehörte dazu der 800-m-Lauf der Frauen. Hier startete auch die U18-Läuferin Jana Schlüsche, um bei der Vergabe der ersten Plätze mitmischen zu können. Eine Verletzung hatte zuletzt den Start der FSV-Athletin bei den Landesmeisterschaften in Göttingen verhindert. Nun hielt sie sich in der ersten Runde noch etwas zurück und ging als dritte Läuferin in die zweite Runde. Danach zog Jana an ihren Konkurrentinnen vorbei und lief die zweite Runde vorne weg. Auf den letzten 100 Metern kam eine Gegnerin aus Braunschweig ihr noch mal sehr nahe, aber Jana konnte ihren Vorsprung halten und kam als erste nach 2:19,59 min ins Ziel. Janas Freude über ein schmerzfreies Rennen und natürlich über den prämierten Sieg war groß.

2017 06 17 LA Meeting Michelle Drechsler 200mEbenfalls in der Frauenklasse war Michelle Drechsler in drei Disziplinen am Start. Zu Beginn standen bei Michelle die 200 Meter auf dem Plan, die sie souverän in 30,27 sec gewann. Anschließend ging es für Michelle zum Kugelstoßen, wo sie sich über 6,72 m freute und im abschließenden Weitsprung erreichte sie gute 4,22 m. In der Männerklasse wurde Gerson Kollmeyer im Speerwurf vierter mit 30,37 Metern, während Thomas Ruthenberg Fünfter über die 3.000 m in 9:53,54 min wurde. Malin Rehbein (W15) hatte sich gleichfalls drei Disziplinen vorgenommen und meisterte jeweils ihren ersten Hochsprung- (1,26 m) und Weitsprungwettkampf (3,75 m) gut. Nur beim Kugelstoßen war sie mir ihren erreichten 6,86 m nicht ganz zufrieden. In der Altersklasse W 11 sorgte Dorothea Karakatsouli erneut für herausragende Ergebnisse. Ihre kürzlich aufgestellte Bestleistung im Weitsprung konnte Dorothea erneut toppen. Mit 4,22 m hielt sie die Konkurrenz erneut deutlich auf Abstand und freute sich über den ersten Platz. Auch im anschließenden 50-m-Sprint zeigte sie sich bestens in Form und kam nach 7,96 sec ebenfalls mit persönlicher Bestleistung als zweite ins Ziel. In der Altersklasse M11 konnte Luca-Ben Siebert im 50-m-Sprint seine Bestleistung auf 8,60 sec. verbessern und zeigte auch im Weitsprung mit 3,07 m eine ordentliche Leistung.

Für einen weiteren Podestplatz für die FSV sorgte in der Altersklasse M10 Wiko Kiene. Wiko gewann den Hochsprung mit übersprungenen 1,11 m.2017 06 17 LA Meeting Wiko Kiene 800m small Fix war Wiko auch im 800-m-Lauf unterwegs und erreichte als dritter in 2:58,36 min das Ziel. In den jüngsten Altersklassen waren sieben Athleten angetreten, die sich in fast allen ihrer Disziplinen über neue persönliche Bestleistungen freuen konnten. Insbesondere der erst siebenjährige Armin Kollmeyer konnte sich in der Altersklasse M8 über viele vordere Plätze freuen. Die 50 m lief er in 9,72 sec. und im Weitsprung sprang er 2,91 m weit, was jeweils den dritten Platz für ihn bedeutete. Im Ballwurf lief es dann noch besser für Armin und er konnte sich mit 22 Metern den zweiten Platz sichern. Der achtjährige Niclas Legler ist schon ein alter Hase im Wettkampfgeschehen und konnte sich insbesondere über Platz 5 im Ballwurf (15 Meter) freuen; aber auch im Sprint und Weitsprung erbrachte er gute Leistungen. Mit gerade einmal 5 und 6 Jahren gehörten Arved Kollmeyer, Julian Limmer und Jack Münker an diesem Tag zu den jüngsten Teilnehmern und erzielten ebenfalls viele tolle Leistungen. Ferner stellten sich an diesem Tag zwei FSV- Athletinnen in der Altersklasse W8 der Konkurrenz. Miriam Limmer siegte im Ballwurf mit 17,50 m, während sich Lena Jedamzik über 12 m und Platz 6 freute. Und auch im 50-m-Sprint und Weitsprung waren beide sehr gut unterwegs. In der Altersklasse W9 erbrachte Lucy Münker in ihrem zweiten Wettkampf ebenfalls wieder gute Leistungen.